Kategorien &
Plattformen

Vorlesewettbewerb 2019

Vorlesewettbewerb 2019
Vorlesewettbewerb 2019

Lesen macht Spaß

Seit über dreißig Jahren lädt die Katholische Öffentliche Bücherei Niederbrechen die Kinder der 3. und 4. Klasse zum Vorlesewettbewerb ein. Unter dem Motto „Lesen macht Spaß“ nahmen insgesamt 11 Kinder am Wettbewerb teil, davon 5 aus der dritten und 6 aus der vierten Klasse. Erstmals in der Geschichte der Vorlesewettbewerbe waren die Jungen knapp in der Überzahl.

Gut vorbereitet, hoch motiviert, natürlich auch aufgeregt lasen die Kinder jeweils drei Minuten aus ihren mitgebrachten Lieblingsbüchern vor, z. B. Alice Pantermüller "Linni von Links - die Heldin der Bananentorte", Kathryn Lasky "Der Clan der Wölfe", Sabine Städig "Petronella Apfelmus - Überraschungsfest für Lucius", Boris Pfeiffer "Die drei ??? Kids - Das Schienenmonster", Antje Herden "Wir Buddenbergs".

Die Jury bewertete die vorgelesenen Texte nach den Kategorien: fehlerfrei lesen, deutlich lesen, natürlich lesen und den Text erfassen – keine einfache Aufgabe. Während der Beratung hatten die Kinder als auch die Eltern Gelegenheit, im reichhaltigen Angebot der Bücherei zu stöbern.

Endrunde

In die Endrunde schafften es Katharina Ehrlich, Marisa Jorda, Till Kremer, Ben Steul, Samuel Alarcon Rentz und Maria Weier. Sie mussten aus dem Buch von Pertti Kivinen "Die Blaubeerdetektive - Gefahr für den Inselwald" vorlesen.

Am besten gelesen hat Maria Weier, die den ersten Platz gewonnen hat.

Dann wurden zwei zweite Plätze vergeben, da beide Kinder gleich stark vorgelesen haben. Es sind Till Kremer und Samuel Alarcon Rentz.

Den dritten Platz hat sich Marisa Jorda "erlesen". Katharina Ehrlich wurde vierte und Ben Steul fünfter unseres Vorlesewettbewerbs.

Die erstplatzierten Kinder erhielten eine Urkunde und einen Buchgutschein. Die strahlende Siegerin wird darüber hinaus die KÖB Niederbrechen beim Bistumsentscheid in der Stadthalle Limburg vertreten.

Alle teilnehmenden Kinder erhielten ein Geschenk und konnten nach Herzenslust ausleihen.